Denksalon

Zum jährlichen Denksalon kommen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis zusammen, um über aktuelle Themen des Stadtumbaus sowie von Transformationsprozessen in Städten und Regionen zu diskutieren. Kennzeichnend für den Denksalon sind kurze Impulsvorträge aus unterschiedlichen Fachdisziplinen sowie intensive, kleinere Diskussionsrunden in einer offenen Gesprächsatmosphäre. Die übliche Distanz zwischen Referierenden und Zuhörenden wird durchbrochen und ein offener Diskurs aller Beteiligten möglich. Durch das gebündelte Wissen werden neue Stadtentwicklung- und Forschungsperspektiven entwickelt.

Themen

2024 | Transformativer Stadtumbau - Wandel in Quartieren, Städten und Regionen gemeinsam nachhaltig gestalten

am 06. und 07. September 2024
im Schlesisches Museum zu Görlitz, Brüderstraße 8

Das Interdisziplinäre Zentrum für transformativen Stadtumbau blickt im Jahr 2024 zurück auf zehn erfolgreiche Jahre, in denen es sich selbst stetig weiterentwickelt hat. Wir wollen gemeinsam mit unseren Partner*innen aus Forschung, Praxis und Stadtgesellschaft reflektieren, jedoch vor allem vorausschauen auf zukünftige Perspektiven der Zusammenarbeit zum nachhaltigen Umbau von Quartieren, Städten und Regionen. Wir geben Einblicke in aktuelle Arbeiten, bitten unsere Partner*innen zum Dialog und bieten wie gewohnt genügend Raum für vertiefte Gespräche.

Im Rahmen des Denksalons stehen dieses Jahr daher die folgenden Fragen zur Diskussion:

  • Welche spezifische transformative Kapazität besitzen kleinere Städte sowie periphere und peripherisierte Orte?
  • Welche Erfahrungen wurden diesbezüglich bei der Zusammenarbeit zwischen Forschung und Praxis auf unterschiedlichen Ebenen und zu verschiedenen Themen gemacht?
  • Wie lassen sich diese Erfahrungen nutzbar machen für zukünftige gemeinsame Vorhaben mit transformativem Anspruch?